• STADTMOBILIAR MIT 3P-TECHNOLOGIE: KOSTENGÜNSTIG UND VARIABEL

    Befestigungssystem mit Sollbruchstelle für Absperrpfosten, Leuchtpoller und anderes Stadtmobiliar

    Der Kern der patentierten 3p-Technologie ist das Verbindungsstück mit Sollbruchstelle.

     

    Im Fall einer Krafteinwirkung auf den Poller, die bei einem Festeinbau zur Beschädigung des Pollers und/oder des Fundaments führen würde, gibt beim Poller mit 3p-Technologie das Verbindungsstück nach. Bis auf unwesentliche Kratzer am Poller bleiben alle Teile inklusive Fundament und Pflaster unbeschädigt.

     

    Durch einfache Montage eines neuen  Verbindungsstückes vor Ort kann der Poller sofort wieder eingesetzt werden. Die 3p-Technologie hilft somit, die Instandhaltungskosten zu senken. Darüber hinaus ermöglicht sie ein hohes Maß an Planungsfreiraum, da die Poller systembedingt herausnehmbar sind.

    Beschädigung durch PKW
    Austausch des gebrochenen Verbindungsstückes
    Einsatz des neuen Verbindungsstückes
    Ein-/Ausbau des Pollers
  • ABES Public Design

    Über uns

    Technische Innovation und gestalterische Individualität

     

    1994 gegründet, konzentriert sich die Firma ABES seit 1999 auf die Gestaltung von Objekten für den öffentlichen Raum.

     

    Mit Blick auf die Bedürfnisse des Kunden entwickelte ABES die spezielle 3p-Technologie, für die sie ein Patent erhielt. Diese technische Innovation erlaubt eine kostengünstige, weil einfache und zeitsparende Reparatur an öffentlichem Mobiliar. Die Idee: Poller und Absperrpfosten werden mit einem Verbindungsstück, in das eine Sollbruchstelle eingegossen ist, versehen. Bei einem Stoß bleiben Objekt und Fundament unbeschädigt. Lediglich das Verbindungsstück wird vor Ort ausgewechselt.

     

    Innovativ zeigt sich ABES aber auch beim Design des Stadtmobiliars: Es sind individuelle Produkte mit einem eigenen Charakter. Sie ziehen Aufmerksamkeit auf sich, inspirieren den Betrachter und sorgen so für eine Vielfalt an Meinungen und Diskussionen. Hierin liegt ihre Einzigartigkeit.

     

    Bestätigt wurde dies durch das Design Zentrum Nordrhein Westfalen, das den Fahrradparker 450-1 und den Poller 001-1 mit 3p-Technologie durch die Auszeichnung mit dem „red dot“ besonders gewürdigt hat.

     

    Für die Produkte werden verschiedene hochwertige Materialien verwendet. Neben verzinktem oder veredeltem Stahl und ausgewählten Holzarten setzt ABES verstärkt auf Eisen- oder Aluminiumguss. Die letztgenannten Werkstoffe, die teilweise etwas in Vergessenheit geraten sind, verfügen über besondere Eigenschaften, die im klassischen Schweißverfahren nicht ohne Weiteres realisierbar sind: Beinahe grenzenlos lassen sich mit Guss alle erdenklichen Formen und Designs verwirklichen. Die Objekte wirken dabei filigran und modern.

     

    Nicht zuletzt ist die Gussfertigung als außerordentlich ökologisch zu bewerten, da etwa 95 % des Materials aus recycelbaren Ressourcen gewonnen und Gussprodukte ihrerseits bis fast zu 100 % wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden können. Mit der Wahl dieses Rohstoffes entscheidet man sich für eine Schonung knapper Ressourcen sowie für Abfallvermeidung. Überzeugen Sie sich selbst von den ästhetischen und technisch innovativen Produkten von ABES.

     

    PERSÖNLICHE BERATUNG

     

    +352.28 67 65 01
    MO-FR 8.00-18.00 (GMT +1)
    shop@abes-online.com

     

    ABES S. à r. l.

     

    Parc d’Activité Syrdall
    48, rue Gabriel Lippmann
    L-6947 Niederanven

  • KONTAKT

    PERSÖNLICHE BERATUNG
    +352.28 67 65 01
    +49.(0)271.40 59 688

    MO-FR 8.00-18.00 (GMT +1)

    shop@abes-online.lu www.abes-online.lu ABES S. à r. l.

    Parc d’Activité Syrdall
    48, rue Gabriel Lippmann
    L-6947 Niederanven
    +352.28 67 65 01

    Büro ABES Deutschland

    Koblenzer Straße 18
    D-57072 Siegen
    +49.(0)271.40 59 688

  • 3p-Technologie
  • Willkommen
  • Kontakt

Ratgeber

Hier finden Sie eine Übersicht all unserer Ratgeberartikel: